Computer Vision – ein mobiler Ansatz für moderne Automobile

Die Automobilindustrie wurde von drei wichtigen Entwicklungen revolutioniert:

(1) die Umstellung auf Elektrofahrzeuge,

(2) Internet of Vehicle für Verbindungen zwischen Fahrzeugen und die Verbindungen zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur, und

(3) Autonomous Driving.

Elektrofahrzeuge werden nicht nur durch geringere fossiler Energie, sondern auch durch den vollen Eingriff in die Lenkkontrolle von Elektrofahrzeugen angetrieben, wodurch die Autonomous Driving Funktion erleichtert wird. Die Fortschritte der Kameratechnologie und der Computer-Vision-Techniken haben entscheidend zur Revolutionierung der Automobilindustrie beigetragen. Es ermöglicht eine größere Variation an ADAS (Advanced Driving Assistance System) Produkten und ist Grund für den zunehmenden Anstieg am Autonomous Driving.

Obwohl es eine Vielzahl kommerzieller Computer Vision, basierend auf ADAS Produkten und Autonomous Driving Systeme, schon existieren, befindet sich unsere Suche nach der nächsten Generation von intelligenten Fahrzeugen immer noch in weiter Ferne. Diese Produkte werden auf eingebettete Plattformen implementiert, die in der Automobilindustrie immer noch eine dominierende Rolle spielen. Die Rechenleistung von privaten mobilen Geräten wie iPad und Android Tablets werden zunehmend leistungsfähiger und eignen sich daher sehr gut zur Anwendungen im Automobilanwendungen. Dieses Whitepaper befasst sich daher mit einem auf mobilen Computern basierenden Ansatz zur Modernisierung der Automobilindustrie in den kommenden Jahren.