FPT tritt der Linux Foundation bei und beteiligt sich an der Weiterentwicklung von Automotive Grade Linux (AGL)

FPT, das führende IT-Unternehmen in Südostasien, hat sich dem Linux-Projekt Automotive Grade der Linux Foundation angeschlossen und damit einen wichtigen Schritt in der Entwicklung der Automobiltechnologie von FPT getan.

Die Linux Foundation ist ein Technologiekonsortium von Weltrang, das mit dem bekannten Connected Car-Projekt Automotive Grade Linux (AGL) Masseninnovationen durch Open Source ermöglicht. Als Mitglied wird FPT Ressourcen, Infrastrukturen und Wissen in ein expansives Open-Source-Ökosystem einbringen. Das Unternehmen plant, die Entwicklung gemeinsamer Technologieressourcen zu unterstützen, indem es exklusive Whitepapers und Artikel sowie Dienstleistungen und Lösungen für die Fahrzeugtechnik für das AGL-Projekt bereitstellt. FPT wird auch mit Mitgliedern aus verschiedenen Branchen zusammenarbeiten, um die AGL-Funktionen in den Bereichen künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, autonomes Fahren, Infotainment im Fahrzeug, funktionale Sicherheit, Virtualisierung usw. zu verbessern.

AGL ist ein Open-Source-Projekt, das die Art und Weise verändert, wie Automobilhersteller Software entwickeln. Durch die branchenweite Einführung einer offenen Plattform können Autohersteller und Zulieferer dieselbe Codebasis gemeinsam nutzen und wiederverwenden. Dies reduziert die Entwicklungskosten, verkürzt die Markteinführungszeit für neue Produkte und verringert die Fragmentierung in der gesamten Branche.

„Die Mission von FPT ist es, umfassende Automotive-Services und -Lösungen anzubieten, die den Einsatz von Infotainment, Telematik und autonomem Fahren erleichtern.” Sagte Herr Nguyen Duc Kinh, Direktor der Automobil- und Fertigungsindustrie, FPT Software. „Wir möchten gerne zusammenarbeiten und zu den weltweit größten offenen Communitys für die Zusammenarbeit beitragen, um gemeinsam die Technologien der nächsten Generation von vernetzten Fahrzeugen zu entwickeln.”

Die Mitgliedschaft wird nicht nur die automobilen Fähigkeiten von FPT weiter verbessern, sondern auch das Engagement des Unternehmens für offene Innovation stärken, wodurch FPT in die Lage versetzt wird, globale Kunden, die insbesondere an Connected Car- und automobilbezogenen Projekten arbeiten, besser zu bedienen.

„Die Automotive Grade Linux-Plattform entwickelt sich dank der Unterstützung und des technischen Könnens der dahinter stehenden Community weiter”, sagte Dan Cauchy, Executive Director von Automotive Grade Linux bei der Linux Foundation. „Wir freuen uns, dass FPT, ein führendes Technologieunternehmen in Südostasien, der Community beitritt. Wir freuen uns auf ihre Beiträge und darauf, dass sie ihr Know-how im Automobilbau nutzen können.”

FPT hat rund 200 weltweit führenden Automobilherstellern, OEMs, Tier-1-Zulieferern und Halbleiterherstellern der Automobilindustrie Lösungen und Dienstleistungen angeboten. Das Unternehmen nutzt führende Innovationen und erbringt Engineering-Dienstleistungen für Kunden in verschiedenen branchenspezifischen Projekten, von Smart Applications über HMI, Middleware bis hin zu Hardwareschichten. Mit umfassender Erfahrung und geballtem Know-how und einem großen Talentpool von fast 3.000 Kfz-Experten und Ingenieuren implementiert FPT Lösungen mit Prozessen und Qualität gemäß AUTOSAR, Automotive SPICE Level 3, MBD und anderen globalen Standards.

 

Über die Linux Foundation

Der im Jahr 2000 gegründeten Linux Foundation gehören über 1.000 Mitglieder aus den IT-Bereichen Hardware, Software, Netzwerk und Telekommunikation an. Sie ist ein Zusammenschluss der Open Source Development Labs (OSDL) und der Free Standards Group (FSG). Ziel des gemeinnützigen Konsortiums ist es, das Wachstum von Linux zu unterstützen und zu fördern. Die Projekte der Linux Foundation sind für die weltweite Infrastruktur von entscheidender Bedeutung, darunter Linux, Kubernetes, Node.js und mehr. Die Methodik der Linux Foundation konzentriert sich auf die Nutzung von Best Practices und die Berücksichtigung der Bedürfnisse von Mitwirkenden, Benutzern und Lösungsanbietern, um nachhaltige Modelle für die offene Zusammenarbeit zu erstellen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.linuxfoundation.org/.

 

Über Automotive Grade Linux (AGL)

Automotive Grade Linux ist ein kollaboratives Open-Source-Projekt, das Autohersteller, Zulieferer und Technologieunternehmen zusammenbringt, um die Entwicklung und Einführung eines vollständig offenen Software-Stacks für das vernetzte Auto zu beschleunigen. Mit Linux als Kern entwickelt AGL von Grund auf eine offene Plattform, die als De-facto-Industriestandard für schnelle Abläufe dienen kann